Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Heilige und ihre Tiere (zum Anmalen)

Liebe Kinder,

auf manchen Heiligenbildern oder neben Heiligenfiguren sind Tiere zu sehen. Habt ihr euch schon mal überlegt warum das so ist? Die Tiere werden in den Heiligenlegenden erklärt. Hier seht ihr den Heiligen Franziskus. Er wird oft mit einem Wolf oder mit Vögeln dargestellt. Die Tiere waren für ihn wie Brüder und Schwestern. Er hat ihnen von Gott erzählt.

FranziskusFranziskus

 

Die heilige Gertrud leitete das Kloster von Nivelles. Sie war sehr klug und kannte sich sehr gut in der Bibel aus. In ihrem Kloster richtete sie eine große Bibliothek ein und lernte ihren Mitschwestern das Schreiben. Es wird erzählt, dass die heilige Gertrud mit ihren Gebeten Mäuse vertreiben konnte. Aus diesem Grund wird die heilige Gertrud mit Mäusen  dargestellt.

Gertrud von NivellesGertrud von Nivelles

 

Ein Drache ist oft neben der Heiligen Margareta zu sehen. Margareta war unschuldig im Gefängnis und hatte große Angst. Der Drache ist ein Zeichen für alles was böse ist und uns Angst macht. Margareta ist eine Frau, die den Drachen (die Angst) besiegt hat. Sie will uns Mut machen, dass auch wir unsere Angst überwinden.

MargaretaMargareta

 

Der Heilige Gallus hat an seiner Seite eine Bärin, die Holz trägt. Es wird erzählt, dass Gallus - als Einsiedler - im Wald gelebt hat. Eines Nachts kam eine große und hungrige Bärin. Sie futterte die ganzen Vorräte auf. Gallus war mutig und befahl ihr, dass sie Holz suchen soll, damit er ein Feuer  machen konnte. Die Bärin folgte, und zum Dank bekam sie von Gallus etwas zu essen.

GallusGallus