Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Cäcilia - 22. November

Cäcilia von Rom wurde nach der Ende des 5. Jh.s entstandenen Legende mit ihrem Verlobten Valerian und dessen Bruder Tiburtius enthauptet. Der Zeitpunkt des Todes ist ungewiss. In der Kirche in Trastevere wurde 545 das Gedächtnis Cäcilias am 22. November begangen. Wahrscheinlich war Cäcilia die Stifterin dieser Kirche. Papst Paschalis I. ließ um 820 die angeblichen Gebeine Cäcilias aus der Prätextatus-Katakombe nach Trastevere übertragen.

Cäcilia (c) Uta MöhlerCäcilia (c) Uta Möhler

Patronin der Kirchenmusik; der Organisten, Orgelbauer, Instrumetenmacher, Sänger, Musiker, Dichter.

dargestellt in römischer Jungfrauenkleidung mit ihrem Verlobten und einem Engel, mit Schwert und Wunde am Hals, mit Orgel oder anderen Musikinstrumenten.

Für "Cäcilia" sind auch folgende Namen gebräuchlich:
Cäcilia, Cécile, Celia, Cilli, Sheila, Silja

 

 (Textquelle: www.heilige.de. Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. am 16.04.2017)

 


 

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter folgendem Link:

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienC/Caecilia.html