Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Andreas - 30. November

Andreas Apostel

stammte aus Bethsaida in Galiläa und war später mit seinem Bruder Simon Petrus in Kapharnaum ansässig. Andreas war zuerst Jünger des Täufers Johannes, ging aber auf dessen Wink hin zu Jesus, dem er auch seinen Bruder zuführte. Nach dem Wunder des reichen Fischfanges Schloss sich Andreas ganz Jesus an. Nach der Überlieferung predigte Andreas den Glauben im Gebiet des Schwarzen Meeres sowie in Thrakien und Griechenland. Hier erlitt er zu Patras in Achaia am 30. November 60 den Tod an einem schrägen Kreuz. Seine Reliquien kamen 356 in die Apostelkirche zu Byzanz, 1208 nach Amalfi, das Haupt 1462 nach Rom. Letzteres wurde 1964 durch Papst Paul VI. nach Patras zurückgegeben.

Apostel Andreas (c) Uta MöhlerApostel Andreas (c) Uta Möhler

  • Patron Russlands, Achajas und Schottland; der Fischer, Fischhändler, Bergleute, Seiler, Metzger; für Kindersegen, Ehevermittlung, Eheglück, gutes Wetter; gegen Gicht, Krämpfe, wehen Schlund, Rotlauf (Andreas-Krankheit).
  • Dargestellt als Apostel mit Buch und Andreaskreuz.
  • Für "Andreas" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Andreas, Andrea, Ander, Andor, André, Andres, Andy, Dandy, Dres, Drew, Dries, Endres, Ondra

(Textquelle: www.heilige.de. Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V.)


 

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie auch im Ökumenischen Heiligenlexikon:

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Andreas.htm